Antarktis 2019 - Impressionen einer Expedition

Vortrag von Walter Hauenstein

Beschreibung

Los ging’s in der Stadt der guten Lüfte, Buenos Aires, mit einer Stadtbesichtigung und dem Besuch des Künstlerviertels La Boca. Am nächsten Morgen schon flogen wir al fin del mundo, ans Ende der Welt, nach Ushuaia, gingen nach kurzem Aufenthalt an Bord und fuhren am Abend durch den Beagle-Kanal hinaus Richtung Drake-Passage.

Wir hatten Glück, die Winde und die Meere - Pazifik und Atlantik treffen am Kap der Guten Hoffnung ja aufeinander - waren gnädig, die Drake-Passage, zwei Nächte und den Tag dazwischen, schafften wir, ohne seekrank zu werden. Und dann tauchten wir für eine Woche ein in diese Welt aus Eis, Eisbergen, Gletschern, Felsen und Wasser. Bei Landgängen und Fahrten mit den Schlauchbooten kamen wir einigen tierischen Bewohnern, v.a. den Pinguinen sehr nahe und bewunderten diese Landschaft mit ihren Eisfarben und -formen, diesen eisigen Kontinent auf der Südhalbkugel unserer Erde.

Die Rückfahrt durch die Drake-Passage schafften wir ebenfalls ohne Seekrankheit und fuhren relativ nahe am Kap der Guten Hoffnung entlang.

Nach einem Tangoabend in Buenos Aires flogen wir noch zum „Aufwärmen“ zu den Iguazu-Wasserfällen an der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien, eine sehr empfehlenswerte Ergänzung zu den eisigen Eindrücken in der Antarktis.

Gerne machen wir diese Reise noch einmal in Bildern und freuen uns über alle „Mitreisenden“.

Details

Termindetails
Fr. 22.03.2024, 19:30 - 22:30 Uhr
Unsere Veranstaltungsorte

Preis

10€ Mitglieder der DAV-Sektion Feucht

12€ Gäste

Tickets gibt's ab dem 23. Februar im DAV-Kletterzentrum sowie direkt vor Ort an der Abendkasse.